Liebe Oldtimerfreunde!

Wir freuen uns, dass Sie sich für die Viersener Oldtimerrallye interessieren. Auf dieser Seite finden Sie erste, wichtige Informationen zur Anmeldung und zur Rallye selbst.

Ausfahrt

Bei der Viersener Oldtimerrallye handelt es sich um eine touristische Ausfahrt. Es wird nicht auf Zeit gefahren, ebenso finden während der Ausfahrt keine Zeitmessungen oder Gleichmäßigkeitsprüfungen statt. Für die Teilnahme sind also keine besonderen technischen Voraussetzungen notwendig. Allerdings gibt es immer einige Aufgaben, die nur bei Einhaltung der richtigen Route gelöst werden können. Für nicht gelöste Aufgaben gibt es Minuspunkte. Das Team mit den wenigsten Minuspunkten gewinnt. Zwischendurch gibt es außerdem Durchfahrtskontrollen und Sonderprüfungen, die ebenfalls in die Wertung einfließen.

Anmeldung

Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich, wenn Sie an der Viersener Oldtimerrallye teilnehmen möchten. Wir empfehlen immer eine zügige Anmeldung, da die Viersener Oldtimerrallye erfahrungsgemäß nach ca. drei bis vier Wochen ab Ausschreibung komplett ausgebucht ist.

Sollten Sie sich zu spät anmelden, landet Ihre Anmeldung automatisch auf einer Warteliste. Hin und wieder sagt ein Team rechtzeitig ab und dann haben Sie die Chance, in das Teilnehmerfeld aufzurücken. Die Warteliste wird nach Datum des Eingangs der Anmeldung abgearbeitet.

Nach der rechtzeitigen Anmeldung oder nach dem Aufrücken ins Starterfeld erhalten Sie von uns eine Teilnahmebestätigung, auf der unsere Kontonummer vermerkt ist. Das Startgeld ist möglichst umgehend auf unser Konto einzuzahlen. Anmeldungen ohne Zahlungseingang können nicht berücksichtigt werden. Im Startgeld ist Verpflegung enthalten. Trotzdem raten wir Ihnen, immer ausreichend Getränke und Verpflegung dabei zu haben.

Fahrzeug / Starterfeld

Ihr Fahrzeug muss mindestens 30 Jahre alt sein. Ein Fahrzeugwechsel ist nur dann erlaubt, wenn das Ersatzfahrzeug ebenfalls mindestens 30 Jahre alt ist. Ein Fahrzeugwechsel muss den Organisatoren rechtzeitig bekannt gegeben werden. Der Fahrer oder die Fahrerin muss selbstverständlich eine gültige Fahrerlaubnis besitzen. Das Starterfeld muss aus organisatorischen Gründen auf ca. 125 PKW und 25 Motorräder begrenzt werden. Zugelassen sind Personenkraftwagen, Lastkraftwagen, Busse und Motorräder mit und ohne Beiwagen.

Teilnahmeberechtigt sind nur Fahrzeuge mit normaler Straßenzulassung (mit oder ohne H-Kennzeichen) und Oldtimernummer (rote 07er Kennzeichen). Nicht teilnehmen dürfen Fahrzeuge mit einem Werkstattkennzeichen (rote 06er Kennzeichen). Fahrzeuge, die lediglich ein Versicherungskennzeichen haben, können ebenfalls nicht an der Viersener Oldtimerrallye teilnehmen.

Klasseneinteilung

Bei der Viersener Oldtimerrallye 2018 starten die Fahrzeuge in den folgenden Klassen:

Klasse 1: Autos bis 1939
Klasse 2: Autos von Baujahr 1940 bis Baujahr 1959
Klasse 3: Autos von Baujahr 1960 bis Baujahr 1969
Klasse 4: Autos von Baujahr 1970 bis Baujahr 1979
(begrenzt auf 50 Fahrzeuge - Hier gilt: Wer zuerst anmeldet, ist dabei.)
Klasse 5: Autos von Baujahr 1980 bis Baujahr 1988
(begrenzt auf 15 Fahrzeuge - Hier gilt: Wer zuerst anmeldet, ist dabei.)
Klasse 6: Motorräder bis Baujahr 1988
(begrenzt auf 25 Fahrzeuge - Hier gilt: Wer zuerst anmeldet, ist dabei.)

Je Fahrzeugklasse werden drei Pokale vergeben. Zusätzlich gibt es Sonderpokale für den Gesamtsieger, die rote Laterne, das älteste Auto, das älteste Motorrad und die weiteste Anreise.

Ausfahrt

Für die Veranstaltung sollte ein ganzer Tag, einschließlich An- und Abfahrt, eingeplant werden. Ab 8:00 Uhr empfangen wir Sie und Ihr Fahrzeug am Startplatz. Bitte holen Sie sich nach dem Eintreffen umgehend Ihre Rallye-Unterlagen am Informationsstand ab.

Für 9:30 Uhr ist eine Fahrerbesprechung vorgesehen. Hier erhalten Sie die letzten Informationen, bevor es gegen 10:00 Uhr los geht. Die Rallye wird in Form einer touristischen Ausfahrt über ausgesuchte Strecken führen. Gegen 16:00 Uhr erwarten wir die ersten Fahrzeuge wieder zurück am Zielplatz. Neben dem Finden der richtigen Strecke gibt es während der Fahrt immer einige Aufgaben zu lösen. Falsche oder gar keine Lösungen bringen Minuspunkte ein. Das Team mit den wenigsten Minuspunkten gewinnt. Unmittelbar nach der Auswertung findet die Siegerehrung statt.

Die Strecke wird zwar anspruchsvoll, jedoch nicht zu schwierig gestaltet. Gefahren wird zum Beispiel nach Straßennamen, Chinesenzeichen oder Bildern. Die Gesamtstrecke wird ca. 100 Kilometer lang sein.

Der Zeitplan in Kürze:

  • ab 8:00 Uhr Eintreffen der Oldtimer
  • ca. 9:30 Uhr Fahrerbesprechung
  • ca. 10:00 Uhr Start der Rallye
  • ca. 12:00 Uhr Mittagessen
  • ca. 13:30 Uhr Weiterfahrt durch Viersen und angrenzende Gebiete
  • ab ca. 16:00 Uhr Ankunft der Oldtimer
  • ab ca. 18:00 Uhr Siegerehrung

Wenn Sie vorab weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Oldtimerfreunde Viersen. Die Ansprechpartner finden Sie hier.